Jahreshauptversammlung des SV Burgbracht Bösgesäß 1981 e.V. am 16.03.2018

Bei der diesjährigen JHV wurde über die Aktivitäten des Vereins vom 1. Vorsitzen berichtet. Zu den Veranstaltungen gehören schon seit Jahren der Familienabend im DGH, sowie gute leckere Hähnchen aus dem Backhaus in Böß-Gesäß. Wir veranstalteten am 1. Mai eine Grillfeier am DGH in Burgbracht, dieses wird es am 1. Mai 2018 wiedergeben. Da hoffen wir auf ähnlich guten Besuch wie 2017. Zusammen mit unserem Spielgemeinschaftspartner, der KSG Hettersroth/ Hitzkirchen hatten wir ein Ortsturnier in der Sommerpause und ein Oktoberfest am Sportplatz nach einem Heimspiel veranstaltet. Vom Spielausschussvorsitzenden B. Göth wurde der sportliche Bericht abgegeben. Hier stand der Aufstieg in die Kreisoberliga Büdingen an vorderster Stelle, der bisher größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte. Eine entspreche Ehrung der Mannschaft wurde bei einer Meisterfeier im Holzwich durchgeführt. Ebenso zu erwähnen sind die hervorragen Ergebnisse bei der Gemeindemeisterschaft Birstein und an dem zum ersten Mal teilgenommenen Exide – Cup die man beide gewinnen konnte. Mit dem bisherigen abschneiden in KOL ist man zufrieden, einige Punkte für den Klassenerhalt werden wir noch einfahren müssen. Auch über das positive Erscheinungsbild und das Abschneiden unserer zweiten Mannschaft wurde berichtet. Das integrieren junger Spieler in den Seniorenbereich wird auch in Zukunft eine Aufgabe unseres Trainers Markus Sinner und den Verantwortlichen bleiben. Er wird auch in der neuen Saison die Mannschaften betreuen. Der Bericht unserer Kassiererin folgte dann im Anschluss. Wahlen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Der geschäftsführende Vorstand wurde mit Achim Sauer als 1. VS, Alfred Jost als 2. VS, Gudrun Stock als Schriftführerin und Verena Kleiber als Kassiererin wiedergewählt. Als Beisitzer fungieren nun Bernd Sinner, Patrick Jost, Robert Krieg und Robert Werth. Als Ehrenamtlicher Platzkassierer sind Klaus – Dieter Göth und Achim Sauer aktiv. Desweitern gehört noch Bernd Göth als Spielausschussvorsitzender zum Vorstand. Achim Sauer bedankte sich zum Abschluss beim Vorstand und den Mitgliedern für die Unterstützung im Verein und hofft auch in der Zukunft auf rege Teilnahme an den Aktivitäten des Vereins.

Vereinschronik zum 25-jährigen

Bestehen 2006

 

In Burgbracht, sowie in Böß-Gesäß gab es jeweils eine Freizeitfußballmannschaft seit etwa 1978 die der jeweiligen Feuerwehr angegliedert war. 

Die meisten Spieler wollten aber regelmäßig Fußballspielen. Gemeinsam beriet man über die Gründung eines Fußballvereines. So kam man am 06. Februar 1981 im Dorfgemeinschaftshaus Burgbracht zur Gründungsversammlung des SV Burgbracht-Böß-Gesäß zusammen.

Der Vorstand setzte sich wie folgt zusammen.

1. Vorsitzender: Eckhard Reutzel

2. Vorsitzender: Wilhelm Kruppert

Kassenwart: Walter Krieg

Schriftführer: Horst Reutzel

Spielausschussvorsitzender Helmut Zintel

Beisitzer Werner Herborn und Bernd Stock

 

Der Verein wurde im Altkreis Büdingen gemeldet.

Das erste Freundschaftsspiel wurde am 14.04.81 in Merkenfritz bestritten. Wir gewannen mit 3:0 Toren. 

Bei unserem ersten Turnier in Hessendorf am 17.06 81 gewannen wir im Endspiel gegen Hailer 1:0. 

Das erste Rundenspiel in der C-Liga Büdingen fand gegen Steinberg-Glashütten statt. Wir gewannen mit 3:1 Toren. Die Reserve spielte 3:3. 

Die Zuschauer und Spieler waren von diesem 1.Verbandsspieltag sehr begeistert und hofften auf weitere Erfolge, die sich aber nicht immer einstellten. Trotz auf und ab, gelang der 1.Mannschaft in der Verbandsrunde 81/82 ein beachtlicher 12. Tabellenplatz.

Die Reservemannschaft belegte den 14. Platz 

Den bisher größten sportlichen Erfolg, erzielten wir in der Verbandsrunde 83/84, denn da spielte man um den Aufstieg in die B-Klasse.

Das erste Spiel um den Aufstieg wurde in Wenings gegen den SV Edelweiß Mittel-Niederseemen 2:1 gewonnen. Beim zweiten Spiel in Ortenberg gegen Himbach gingen wir mit 7:0 baden, somit war der Traum vom Aufstieg ausgeträumt.

In den nächsten Jahren waren wir mehr oder weniger zufrieden mit den Rundenplatzierungen wobei wir ein- und zweistellige Platzierungen erreichten. 

Im Jahre 1987 waren wir zum erstenmal Ausrichter der Birsteiner Gemeindemeisterschaft. 

Vom 14.Juni bis zum 18.Juni wurde bei uns auf dem Sportgelände um den Birsteiner Gemeindemeister gekämpft, es war eine reine Schlammschlacht, da es ununterbrochen regnete. 

Birstein siegte im Endspiel gegen Sotzbach mit 1:0. Auf unserem Sportplatz gab es keinen Grashalm mehr, er glich einem Acker. Mit viel Mühe, Fleiß und der Unterstützung der Gemeinde Birstein richteten wir ihn wieder her. 

Im Mai 1991 feierten wir anlässlich der Böß-Gesäßer Kerb unser 10-jähriges Bestehen. Wir waren im Rahmen dieses Jubiläums Ausrichter der 11. Birsteiner Gemeindemeisterschaft.

Das Wetter war uns gut gesonnen, so daß ein normaler Spielbetrieb ablief. Diesmal siegt Sotzbach mit 1:0 gegen Birstein.  

Bis zum Jahr 1995 ging es sportlich auf und ab. Unsere

Spielerdecke wurde immer dünner, da wir kaum Nachwuchs hatten.  

Das gleiche Problem zeigte sich auch bei der KSG Hettersroth/Hitzkirchen.

Die Vorstände beider Vereine setzten sich zusammen und kamen zu dem Ergebnis einen gemeinsamen Spielbetrieb zu unterhalten. 

Am 05.05 95 fand eine außerordentliche Jahreshauptversammlung in der alten Schule in Böß-Gesäß statt in der die Spielgemeinschaft. 

Seit der Verbandsrunde 95/96 gibt es nun die SG. Wir einigten uns darüber in der Vorrunde in Burgbracht und in der Rückrunde in Hettersroth zu spielen. Wir spielten nun mit der SG im Fußballkreis Gelnhausen. In unserer ersten gemeinsamen Verbandsrunde wurde unsere Reservemannschaft Meister.  

Im Jahr 2001 und 2003 waren wir Ausrichter der Birsteiner Gemeindemeisterschaft diesmal spielten wir aber in Hettersroth auf dem Sportgelände.  

Im Juli 2005 wird unsere 2.Mannschaft Gemeindemeister in Wüstwillenroth. 

Die Runde 2005/2006 war die schwärzeste Runde in unserer Vereinsgeschichte unser 1. Mannschaft steigt aus der B.-Liga in die C.-Liga ab. Unsere 2.Mannschaft erreichte in der D-Liga den 9.Platz. In dieser Runde konnten wir unsere Heimstärke in Burgbracht in keiner Weise gerecht werden was letztendlich zum zweitletzten Platz in der B-Liga führte.  

Im Laufe unseres Bestehens hatten wir 3 Vereinslokale. Das erste war bei Heinrich Pfeiffer in Burgbracht anschließend waren wir im Brunnenhof und seit 1986 in der Gaststätte „Destille“ in Böß – Gesäß wo sich auch unsere Mannschaftsdusche befinden.  

 

Der Vorstand setzt sich im Jubiläumsjahr wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender                  Willi Stock

2. Vorsitzender                  Alfred Jost

Kassenwartin                    Verena Kleiber

Schriftführerin                  Gudrun Stock

Beisitzer                           Werner Krieg

Beisitzer                           Achim Sauer

Spielausschuß                  Bernd Göth

                                        Jürgen Fehl

                                        Walter Jost

Festausschuß                   Klaus Göth

                                        Robert Werth

 

Als Platzkassierer sind Theo Jost und Robert Werth tätig. 

Der Verein hat neben seinem Spielbetrieb noch andere Betätigungsfelder. 

In der Jahreshauptversammlung 1987 wurde eine Damengymnastikgruppe gegründet und dem Verein angegliedert. Die Gruppe war sehr rege und hat an mehreren „Spiel ohne Grenzen teilgenommen.

Durch sie wurde auch unser Spiel ohne Grenzen und die Dorfolympiade ins Leben gerufen.

Unsere Frauen haben Gymansticabende durchgeführt und Fussball gespielt. Sie trugen etliche

Freundschaftsspiele aus und haben Einlagespiele bei der Gemeindemeisterschaft bestritten.

Im Jahr 1987 fand auch unser erster Familienabend im Dorfgemeinschaftshaus in Burgbracht statt. Er hat sich immer mehr zu einem Highlight in unserem Vereinsleben entwickelt, er ist heute noch so beliebt wie am ersten Tag.

Unser erstes Fußballturnier der Ortsvereine fand im Juli 2004 auf dem Sportgelände in Hettersroth statt. Ausrichter war die SG und es wurde von unseren Ortsvereinen sehr gut angenommen.  

Im Laufe unsers Bestehens unternahmen wir fast jedes Jahr einen Vereinsausflug. Es waren sowohl Mehrtagesausflüge wie auch Eintagesausflüge an die wir uns gerne erinnern.  

 

Die Vorsitzende von 1981 bis heute: 

 

1981 – 1986                 Eckhardt Reutzel

 

1986 – 2010                 Willi Stock

 

2010 - 2016                  Gudrun Stock

 

2016 -                           Achim Sauer

 

Vereinschronik zum 25-jährigen

Bestehen 2006

 

In Burgbracht, sowie in Böß-Gesäß gab es jeweils eine Freizeitfußballmannschaft seit etwa 1978 die der jeweiligen Feuerwehr angegliedert war. 

Die meisten Spieler wollten aber regelmäßig Fußballspielen. Gemeinsam beriet man über die Gründung eines Fußballvereines. So kam man am 06. Februar 1981 im Dorfgemeinschaftshaus Burgbracht zur Gründungsversammlung des SV Burgbracht-Böß-Gesäß zusammen.

Der Vorstand setzte sich wie folgt zusammen.

1. Vorsitzender: Eckhard Reutzel

2. Vorsitzender: Wilhelm Kruppert

Kassenwart: Walter Krieg

Schriftführer: Horst Reutzel

Spielausschussvorsitzender Helmut Zintel

Beisitzer Werner Herborn und Bernd Stock

 

Der Verein wurde im Altkreis Büdingen gemeldet.

Das erste Freundschaftsspiel wurde am 14.04.81 in Merkenfritz bestritten. Wir gewannen mit 3:0 Toren. 

Bei unserem ersten Turnier in Hessendorf am 17.06 81 gewannen wir im Endspiel gegen Hailer 1:0. 

Das erste Rundenspiel in der C-Liga Büdingen fand gegen Steinberg-Glashütten statt. Wir gewannen mit 3:1 Toren. Die Reserve spielte 3:3. 

Die Zuschauer und Spieler waren von diesem 1.Verbandsspieltag sehr begeistert und hofften auf weitere Erfolge, die sich aber nicht immer einstellten. Trotz auf und ab, gelang der 1.Mannschaft in der Verbandsrunde 81/82 ein beachtlicher 12. Tabellenplatz.

Die Reservemannschaft belegte den 14. Platz 

Den bisher größten sportlichen Erfolg, erzielten wir in der Verbandsrunde 83/84, denn da spielte man um den Aufstieg in die B-Klasse.

Das erste Spiel um den Aufstieg wurde in Wenings gegen den SV Edelweiß Mittel-Niederseemen 2:1 gewonnen. Beim zweiten Spiel in Ortenberg gegen Himbach gingen wir mit 7:0 baden, somit war der Traum vom Aufstieg ausgeträumt.

In den nächsten Jahren waren wir mehr oder weniger zufrieden mit den Rundenplatzierungen wobei wir ein- und zweistellige Platzierungen erreichten. 

Im Jahre 1987 waren wir zum erstenmal Ausrichter der Birsteiner Gemeindemeisterschaft. 

Vom 14.Juni bis zum 18.Juni wurde bei uns auf dem Sportgelände um den Birsteiner Gemeindemeister gekämpft, es war eine reine Schlammschlacht, da es ununterbrochen regnete. 

Birstein siegte im Endspiel gegen Sotzbach mit 1:0. Auf unserem Sportplatz gab es keinen Grashalm mehr, er glich einem Acker. Mit viel Mühe, Fleiß und der Unterstützung der Gemeinde Birstein richteten wir ihn wieder her. 

Im Mai 1991 feierten wir anlässlich der Böß-Gesäßer Kerb unser 10-jähriges Bestehen. Wir waren im Rahmen dieses Jubiläums Ausrichter der 11. Birsteiner Gemeindemeisterschaft.

Das Wetter war uns gut gesonnen, so daß ein normaler Spielbetrieb ablief. Diesmal siegt Sotzbach mit 1:0 gegen Birstein.  

Bis zum Jahr 1995 ging es sportlich auf und ab. Unsere

Spielerdecke wurde immer dünner, da wir kaum Nachwuchs hatten.  

Das gleiche Problem zeigte sich auch bei der KSG Hettersroth/Hitzkirchen.

Die Vorstände beider Vereine setzten sich zusammen und kamen zu dem Ergebnis einen gemeinsamen Spielbetrieb zu unterhalten. 

Am 05.05 95 fand eine außerordentliche Jahreshauptversammlung in der alten Schule in Böß-Gesäß statt in der die Spielgemeinschaft. 

Seit der Verbandsrunde 95/96 gibt es nun die SG. Wir einigten uns darüber in der Vorrunde in Burgbracht und in der Rückrunde in Hettersroth zu spielen. Wir spielten nun mit der SG im Fußballkreis Gelnhausen. In unserer ersten gemeinsamen Verbandsrunde wurde unsere Reservemannschaft Meister.  

Im Jahr 2001 und 2003 waren wir Ausrichter der Birsteiner Gemeindemeisterschaft diesmal spielten wir aber in Hettersroth auf dem Sportgelände.  

Im Juli 2005 wird unsere 2.Mannschaft Gemeindemeister in Wüstwillenroth. 

Die Runde 2005/2006 war die schwärzeste Runde in unserer Vereinsgeschichte unser 1. Mannschaft steigt aus der B.-Liga in die C.-Liga ab. Unsere 2.Mannschaft erreichte in der D-Liga den 9.Platz. In dieser Runde konnten wir unsere Heimstärke in Burgbracht in keiner Weise gerecht werden was letztendlich zum zweitletzten Platz in der B-Liga führte.  

Im Laufe unseres Bestehens hatten wir 3 Vereinslokale. Das erste war bei Heinrich Pfeiffer in Burgbracht anschließend waren wir im Brunnenhof und seit 1986 in der Gaststätte „Destille“ in Böß – Gesäß wo sich auch unsere Mannschaftsdusche befinden.  

 

Der Vorstand setzt sich im Jubiläumsjahr wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender                  Willi Stock

2. Vorsitzender                  Alfred Jost

Kassenwartin                    Verena Kleiber

Schriftführerin                  Gudrun Stock

Beisitzer                           Werner Krieg

Beisitzer                           Achim Sauer

Spielausschuß                  Bernd Göth

                                        Jürgen Fehl

                                        Walter Jost

Festausschuß                   Klaus Göth

                                        Robert Werth

 

Als Platzkassierer sind Theo Jost und Robert Werth tätig. 

Der Verein hat neben seinem Spielbetrieb noch andere Betätigungsfelder. 

In der Jahreshauptversammlung 1987 wurde eine Damengymnastikgruppe gegründet und dem Verein angegliedert. Die Gruppe war sehr rege und hat an mehreren „Spiel ohne Grenzen teilgenommen.

Durch sie wurde auch unser Spiel ohne Grenzen und die Dorfolympiade ins Leben gerufen.

Unsere Frauen haben Gymansticabende durchgeführt und Fussball gespielt. Sie trugen etliche

Freundschaftsspiele aus und haben Einlagespiele bei der Gemeindemeisterschaft bestritten.

Im Jahr 1987 fand auch unser erster Familienabend im Dorfgemeinschaftshaus in Burgbracht statt. Er hat sich immer mehr zu einem Highlight in unserem Vereinsleben entwickelt, er ist heute noch so beliebt wie am ersten Tag.

Unser erstes Fußballturnier der Ortsvereine fand im Juli 2004 auf dem Sportgelände in Hettersroth statt. Ausrichter war die SG und es wurde von unseren Ortsvereinen sehr gut angenommen.  

Im Laufe unsers Bestehens unternahmen wir fast jedes Jahr einen Vereinsausflug. Es waren sowohl Mehrtagesausflüge wie auch Eintagesausflüge an die wir uns gerne erinnern.  

 

Die Vorsitzende von 1981 bis heute: 

 

1981 – 1986                 Eckhardt Reutzel

 

1986 – 2010                 Willi Stock

 

2010 - 2016                  Gudrun Stock

 

2016 -                           Achim Sauer

 

Gemeinsame Homepage der SG Hettersroth/Burgbracht

 

Kontakt:

 

zum Kontaktformular


Sportlerheim

Tel.: 06054/1718

Besucherzaehler
Uhrzeit jetzt
Aktueller Kalender
kachelmannwetter.com